Sehenswürdigkeiten in München – wenn es regnet

Sehenswürdigkeiten in München – wenn es regnet

Wenn es regnet, weiß man oft nicht, was man in einer Stadt unternehmen soll. Diese 10 Sehenswürdigkeiten machen in München immer Spaß, auch wenn das Wetter mal schlecht ist!

Deutsches Museum

Für das Deutsche Museum nimmt man sich am besten den ganzen Tag Zeit, denn es ist das größte Wissenschafts- und Technikmuseum Europas. Im Museum kann man neben den Exponaten auch verschiedene Vorführungen, wie zum Beispiel die Erzeugung eines Blitzes, sehen. Einige Ausstellungen werden derzeit modernisiert und 2020 neu eröffnet. Zum Deutschen Museum kommt man am besten, wenn man mit der S-Bahn bis zur Haltestelle Isartor fährt und dann ein Stück zu Fuß geht oder mit der Straßenbahn Linie 17 oder 19 bis Haltestelle Deutsches Museum.

Flugwerft Schleißheim

Auf 7.500 qm Ausstellungsflächen zeigt die Flugwerft Schleißheim (http://www.deutsches-museum.de/flugwerft/) Hubschrauber, militärische Strahlflugzeuge, Senkrechtstarter und viele andere sehenswerte Ausstellungsstücke aus der Geschichte der Luft- und Raumfahrt. Die Flugwerft ist eine Außenstelle des Deutschen Museums. Nach Oberschleißheim fahren Sie am besten mit der S1 bis Haltestelle Oberschleißheim, dann weiter mit dem Regionalbus Linie 292 bis Haltestelle Mittenheimer Straße und dann müssen Sie noch ca. 10 Minuten zu Fuß gehen.

Die BMW-Welt

Die BMW Welt ist das Erlebnis- und Auslieferungszentrum. Hier kann man neben den Produkten von BMW auch neuste Technologien  und die Zukunft der Mobilität sehen. Neben den interessanten Exponaten ist auch das Gebäude, in dem sich die BMW-Welt befindet, eine architektonische Sehenswürdigkeit. Die BMW-Welt befindet sich direkt an der Haltestelle Olympiazentrum U3 oder U8.

Das BMW – Museum

Im Museum https://www.bmwgroup-classic.com/de/museum.html erfahren Besucher auf innovative und faszinierende Weise alles über die Geschichte des Unternehmens. Auf der 5000 m² großen Ausstellungsfläche sind rund 125 der wertvollsten und attraktivsten Automobile, Motorräder und Motoren der Marke BMW zu sehen. Zum BMW-Museum fahren Sie am besten mit der U3 oder U8 bis zur Haltestelle Olympiazentrum.

Sea Life

Das große Aquarium Sea Life liegt im Olympiapark. Besucher können in 36 Becken 3000 Meeresbewohner beobachten. Verschiedene Themenwelten bringen einem die Küstengewässer Deutschlands oder auch das Leben in der Donau näher. Aber auch Haie, Rochen und Schildkröten gibt es zu sehen. Als besonderes Highlight können die Fütterungen der Tiere beobachtet werden. Zum Sea Life fahren Sie mit der U3 oder U8 bis zur Haltestelle Olympiazentrum und dann ist es ein kurzer Spaziergang durch den Olympiapark.

NS-Dokumentationszentrum

Das Museum zeigt auf vier Stockwerken die Geschichte Münchens als „Hauptstadt der Bewegung“ im Nationalsozialismus. Beginnend mit Dokumenten von vor 1933 wird in der Ausstellung ein Bogen zur Gegenwart gespannt. Das Gebäude des Zentrums selbst befindet sich an einem geschichtsträchtigen Ort: an dieser Stelle stand nämlich einst das braune Haus, die Parteizentrale der NSDAP. Das NS-Dokumentationszentrum erreicht man am besten mit der U2 oder U8 über die Haltestelle Königsplatz.

Die Alte Pinakothek

In der Alten Pinakothek sind künstlerische Werke von Da Vinci, Raphael, Rubens und vielen weiteren namhaften Künstlern aus der Zeit zwischen dem Mittelalter und der Mitte des 18. Jahrhunderts ausgestellt. Die Gemäldesammlung gehört zu den renommiertesten weltweit. Sonntags kann man die Kunstschätze für 1 € pro Person ansehen. Zur Alten Pinakothek kommen Sie mit der U2 oder U8 Haltestelle Theresienstraße oder mit der Straßenbahn Linie 27 oder 28 Haltestelle Pinakotheken.

Die Neue Pinakothek

Der Alten Pinakothek genau gegenüberliegend und den Kunstepochen folgend finden Sie in der Neuen Pinakothek unter anderem Werke von Klimt, Van Gogh, Monet und anderen Malern des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Auf Grund umfangreicher Sanierungen ist die Neue Pinakothek aber leider voraussichtlich bis 2025 geschlossen.

Die Pinakothek der Moderne

Die Pinakothek der Moderne https://www.pinakothek-der-moderne.de/ ist zeigt Werke der klassischen Moderne und der Gegenwartskunst. Die gezeigten Ausstellungen widmen sich auch den Themen der Architektur und des Designs. Ebenso wie die Alte Pinakothek gehört die Pinakothek der Moderne zu den angesehensten Kunstsammlungen weltweit. An den Sonntagen kann man die Ausstellungen für einen Euro pro Person ansehen. Zur Pinakothek der Moderne fahren Sie mit der U2 oder U8 bis zur Haltestelle Theresienstraße oder mit der Straßenbahn Linie 27 oder 28 bis zur Haltestelle Pinakotheken.

Das Bier- und Oktoberfestmuseum

In einem sehenswerten alten Stadthaus im ehemaligen Brauviertel von München befindet sich das Bier- und Oktoberfestmuseum https://www.bier-und-oktoberfestmuseum.de/#start . Viele Fragen rund um das Bier und das Oktoberfest werden hier beantwortet. So können die Besucher erfahren woher der Begriff „Maß“ kommt oder wer das Bier erfunden hat. Im zweiten Stock des Museums werden die Anfänge des Oktoberfestes und seine 200jährige Geschichte gezeigt. Als Abschluss kann man im Erdgeschoss ins museumseigene „Bierstüberl“ einkehren. Das Museum liegt im Tal, also zwischen Marienplatz und Isartor, beide Haltestellen sind jeweils mit allen S-Bahnlinien gut erreichbar. Zum Marienplatz kommen Sie außerdem mit der U3 oder mit der U6.

Weitere Beiträge und Kurse für Sie

Sprachschule Aktiv München hat 4,80 von 5 Sternen | 364 Bewertungen auf ProvenExpert.com