Monsterwörter und lustige Ableitungen der deutschen Sprache

Monsterwörter und lustige Ableitungen – die Tücken der deutschen Sprache – lustige Wörter

Monsterwörter, schräge Übersetzungen und lustige Ableitungen – für diese Tücken ist die deutsche Sprache berühmt und berüchtigt. Schon große Persönlichkeiten wie Mark Twain beschwerten sich über die fast unendlichen Ausdrücke sowie die verwirrenden Kombinationen von Wörtern in meiner Muttersprache. Doch wirft man einen liebevollen Blick auf das Deutsche, entdeckt man oft, dass sich dahinter eine gewisse Logik verbirgt. Durch diese lässt sich die Bedeutung von zusammengesetzten Begriffen leicht ableiten.

Endloswörter in der deutschen Sprache

Ein Beispiel ist die Armbanduhr, also eine Uhr, die mit einem Band am Arm befestigt ist. Ist doch klar, oder? Das dachte ich als Deutschlehrerin, bis ich meinen Deutschkurs auf dem Level B2 in der Sprachschule Aktiv in München dazu befragte. „Zu eindeutig“, sagte eine Kursteilnehmerin aus Dänemark und stöhnte, dass sei so „überpädagogisch.“ Der Rest des Kurses lachte und stimmte ihr zu.

Spezielles Aussprachetraining für das kehlige, deutsche „R“

Ein Schwede war der Meinung, dass lange Wörter mit dem Buchstaben R besonders schwierig auszusprechen seien. Sein Tipp an alle: Nach dem Zähneputzen gurgelt man normalerweise mit Wasser. Währenddessen soll man das Wort Rollschuh sagen, damit habe er die Aussprache der R-Wörter geübt. Er war überzeugt, dass es hilft. Wir anderen waren nicht sicher, ob das funktioniert, ohne das Badezimmer zu überschwemmen.

Unlogische, deutsche Komposita

Witzig sei auch der Ausdruck Krankenschwester, sagt ein Deutschlerner aus Albanien. „Was soll das?“ fragte er und grinst. „Ist das vielleicht die Schwester, die krank ist? Haben wir damit das Ende der Logik in der deutschen Sprache erreicht?“ Wieder kichern alle.

Kuriose Übersetzungen aus dem Deutschen

Eine Teilnehmerin aus den USA bemerkte, das Wort Zahnfleisch sei absurd, wenn sie es ins Englische übersetzt und schüttelt sich vor Ekel. Zugegeben, toothmeat rief auch bei mir und den anderen Deutschlernern unangenehme Assoziationen hervor. Man stellt sich das ja sofort auf einer Speisekarte vor…PUH!

Besonders delikat sei der höflich Begriff bitte. Übersetzt man ihn ins Französische, erklärt eine junge Frau aus Paris, bedeute es Penis. Sie konnte sich im ersten Deutschkurs kaum halten vor lachen. Selbst, wenn sie heute in ein Cafe geht und sagt: „ Einen Kaffee, bitte.“ kann Sie sich ein Grinsen nicht verkneifen. Der ganze Kurs quietschte und applaudierte. Ich kann sie gut verstehen:-)

Etwas komisch ist auch das Wort Pute, also die große Schwester des Huhns im Deutschen, da es in vielen romanischen Sprachen wie pute auf französisch oder puta im Italienischen bzw. Spanischen einfach Prostituierte bzw. Nutte bedeutet. Beim Metzger also um ein Stück Pute zu bitten, kann schon eine doppelte Herausforderung an die Lachmuskeln sein.

Weitere wissenswerte Information zum Deutschlernen

In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß mit den Kuriositäten der deutschen Sprache, ob mit superlangen Begriffen, lustigen Übersetzungen oder schrägen Komposita. Klickt doch mal auf unseren Blogartikel „Glossar witziger deutscher Ausdrücke für Deutschlerner“!

Weitere Blogs und Sprachkurse für Sie

Erfahrungen & Bewertungen zu Sprachschule Aktiv München Sprachschule Aktiv Sprachschulen in Deutschland finden - Sprachschule Aktiv hat 4,90 von 5 Sternen 1900 Bewertungen auf ProvenExpert.com