kennen – wissen – können: Was ist der Unterschied?

Kennen – Wissen – Können: Was ist der Unterschied?

„I know Albert Einstein.“ – „Ich kenne Albert Einstein.“

„I know where’s Munich.“ – „Ich weiß, wo München liegt.“

„I know some German“ – „Ich kann etwas Deutsch.“

Ein Wort auf Englisch, drei Wörter auf Deutsch – typisch!

Warum „ich weiß etwas Deutsch“ falsch ist und wann man „kennen“ oder „wissen“ sagt, ist für Deutsch-Lernende am Anfang oft nicht klar. In diesem Beitrag erkläre ich dir, was der Unterschied zwischen den 3 Verben ist.

Kennen

Kennen + Nomen / Pronomen

Mit „kennen“ spreche ich zum Beispiel über eine Person. „Kennst du meine Tante Katharina?“ („Ja, ich habe sie kennengelernt.“) „Kennst du einen guten Auto-Mechaniker?“ („Ja, ich kenne einen.“) „Kennst du ihn?“ – „Kennt ihr euch schon? („Nein, wir haben uns noch nicht kennengelernt.“)

Oder über Städte, Orte, Filme, Essen…

Kennst du das Oktoberfest?“ („Ja, ich war schon dort.“) „Kennst du diesen Film?“ („Nein, den habe ich noch nicht gesehen.“) „Kennst du Brezen?“ („Ja, ich habe gestern eine probiert.“) „Kennst du den Unterschied?“ („Ja, den kenne ich.“)

Konjugation: ich kenne, du kennst…

Präteritum: ich kannte, du kanntest…

Perfekt: ich habe diesen Autor gekannt. (Heute lebt er nicht mehr.)

kennenlernen: Ich habe meinen Nachbarn kennengelernt. à Wir haben miteinander gesprochen und jetzt kenne ich ihn.

Wissen

Wissen + Nebensatz Mit „wissen“ spreche ich über genauere Informationen. „Weißt du, wann sein Geburtstag ist?“ „Ich weiß nicht, wo der nächste Supermarkt ist.“ „Wissen Sie, wie ich zur U-Bahn komme?“

Konjugation: ich weiß, du weißt, er weiß; wir wissen, ihr wisst, sie / Sie wissen.

Präteritum: ich wusste, du wusstest…

Perfekt: ich habe das nicht gewusst.

Können

Können + Sprachen und Fähigkeiten (skills): „Ich kann kein Englisch, aber ich kann gut Deutsch.“ „Mein Freund kann Karate.“ „Dein Opa kann super Schach!“

Können als Modalverb „Ich kann dich heute anrufen.“ „Das Mädchen kann noch nicht so gut schwimmen.“

Konjugation: ich kann, du kannst, er kann; wir können, ihr könnt, sie / Sie können.

Präteritum: ich konnte, du konntest…

Perfekt: können ist ein Modalverb, also wird in der Vergangenheit meistens das Präteritum benutzt.

Alles klar? Jetzt weißt du, was der Unterschied zwischen den Verben ist. Du kennst ihre Bedeutung und kannst die Wörter richtig benutzen!

Weitere Kurse und Beiträge für Sie:

Sprachschule Aktiv München hat 4,81 von 5 Sternen | 272 Bewertungen auf ProvenExpert.com