Sehen – Schauen – Gucken – Unterschied, Definition, Deutsch lernen

Sehen – Schauen – Gucken – Unterschied, Definition, Deutsch lernen

Das Sehen ist einer unserer fünf Sinne (one of our five senses) und damit essentiell. Deshalb gibt es auch viele Wörter für „sehen“, mit kleinen aber wichtigen Unterschieden. Sehen-Schauen-Gucken: Unterschied, Definition, Deutsch lernen online!

Sehen – schauen – gucken Was ist der Unterschied?

Sehen

„Sehen“ meint die grundsätzliche Fähigkeit: Unsere Augen funktionieren und wir sehen!

Konjugation: Ich sehe, du siehst, er sieht, wir sehen, ihr seht, sie sehen

Präteritum: ich sah, du sahst, er sah…

Perfekt: ich habe…gesehen.

  • die Sicht: „Wir haben gute Sicht auf die Alpen!“ We have a good view on the Alps!

„sehen“ braucht den Akkusativ:

„Ich sehe dich!“                                              I see you.
„Meine Mutter sieht alles.“                       My mother sees everything.
„Er konnte ohne Brille nichts sehen.“    He couldn’t see anything without glasses.

fernsehen

Viele Menschen möchten am Abend fernsehen. „fernsehen“ ist ein trennbares Verb ohne Objekt. Es funktioniert nur mit „sehen“ (nicht „fernschauen“).
„Ich sehe ein bisschen fern, dann gehe ich schlafen.“
I’ll watch some television, then I’ll go to bed.
„Er hat bis um 1 Uhr nachts ferngesehen.“
He was watching television until 1 o’clock.

Deutschkurse Preise und Termine

Schauen

„schauen“ wird besonders viel in Süddeutschland, z.B. Bayern, und in Österreich benutzt. Auf Englisch sagt man meistens „to look“. Es bedeutet, dass man auf ein bestimmtes Ziel sieht, in eine bestimmte Richtung.

Konjugation: Ich schaue, du schaust…

Präteritum: ich schaute, du schautest…

Perfekt: ich habe…geschaut.

Wir brauchen eine Präposition mit einer Richtung oder einem Ziel.

„Bevor ich über die Straße gehe, schaue ich nach links und nach rechts.“

„Schau mal, dort!“                          Look what’s there!

„Wir schauen in das Buch.“        Let‘s have a look at the book.

Gucken

Dieses Verb ist umgangssprachlich und wird besonders in Norddeutschland benutzt. Oft wird der erste Buchstabe wie ein „k“ ausgesprochen, also wie „kucken“. Es ist ähnlich wie „schauen“, also mit einer Richtung.

Konjugation: Ich gucke, du guckst…

Präteritum: ich guckte, du gucktest…

Perfekt: ich habe…geguckt.

„Wir gucken/schauen aus dem Fenster.“            We’re looking out of the window.
„Hast du auf die Uhr geguckt/geschaut?“           Have you had a look at the clock?
„Guck mal, wer da ist!“                                                Look who’s there!

Jetzt habt ihr die drei Verben in ihrer grundsätzlichen Bedeutung kennengelernt.
Es gibt viele Kombinationen mit verschiedenen Präfixen (ansehen, nachschauen, weggucken…) – aber darüber sprechen wir in einem späteren Blogartikel.

Also, „mal sehen“, „mal schauen“ oder „mal gucken“ – we’ll see!

Weitere interessante Kurse und Angebote für Sie:

Sprachschule Aktiv München hat 4,85 von 5 Sternen | 336 Bewertungen auf ProvenExpert.com