Duzen oder Siezen?

Du oder Sie? – Duzen oder Siezen – Deutsch lernen

Die Deutschen sind dafür bekannt, besonders höflich zu sein. Anders als zum Beispiel im Englischen unterscheiden wir zwischen Du und Sie wenn wir jemanden ansprechen. Aber wann duze oder sieze ich jemanden? Was ist der Unterschied und wie bilde ich die entsprechenden Formen?

Bildung der Formen

Wenn wir jemanden duzen, sagen wir meist den Vornamen. Die Form entspricht der regulären 2. Person Singular:

Martin, sprichst du Deutsch?

Laura, wo arbeitest du?

Beim Siezen verwenden das Verb in der 3. Person Plural und Sie als Personalpronomen. Sie wird immer groß geschrieben, nicht nur am Satzanfang! Außerdem sprechen wir den Anderen dann meistens mit Nachnamen an:

Herr Meier, sprechen Sie Deutsch?

Frau Bauer, wo arbeiten Sie?

Deutschkurse Preise und Termine

Verwendung Du oder Sie

Sie ist eine Höflichkeitsform, die wir verwenden, wenn wir die andere Person nicht kennen. Im Beruf zum Beispiel wird sehr häufig Sie statt Du benutzt.

Du ist eine Form für Vertrauteren Umgang, meist wenn man sich besser kennt.

Im Allgemeinen siezen wir Deutsche erst einmal jeden Erwachsenen, den wir nicht persönlich kennen. Das drückt Respekt, Distanz und Achtung aus. Wenn man sich schließlich besser kennenlernt, bietet man in der Regel das Du an. Zum Beispiel:

„Darf ich Ihnen das Du anbieten?“ – „Sehr gerne, ich bin Martin.“

oder

„Ich schlage vor, dass wir uns duzen, ist das in Ordnung?“ – „Natürlich, gerne. Ich bin Laura.“

In der Regel gilt: wenn man sich nicht sicher ist, lieber siezen!

Weitere Interessante Deutschkurse und Vorteile

Sprachschule Aktiv München hat 4,85 von 5 Sternen | 336 Bewertungen auf ProvenExpert.com