Spanien Sprachreisen – Spanisch lernen

Spanien gehört neben Englisch zu den wichtigsten Sprachen der Welt. Immer mehr lernen diese Sprache, da sie nicht nur sehr wichtig ist, sondern auch einen angenehmen, melodischen Klang hat. Bei einem normalen Kurs in Deutschland sind die Fortschritte oft nicht sehr groß. Besser ist es, sie buchen einen Intensiv- oder Semi-Intensivkurs in Spanien. Dort sind Sie den ganzen Tag der Sprache ausgesetzt und können das gelernt auch gleich praktisch umsetzen. Sprachreisen in Spanien mit der Sprachschule Aktiv!

Anfrage Spanien Sprachreise Spanisch Sprachreise in Spanien

Spanisch lernen in Spanien

Spanisch lernen in Spanien in:

Spanisch lernen in Spanien

Wir bieten Spanischkurse in Spanien für Anfänger und Fortgeschrittene an

Unsere Kurse sind für alle Niveaus geeignet. Wenn Sie noch nie Spanisch gesprochen haben, werden Sie überrascht sein, wie schnell Sie Fortschritte machen. Falls Sie schon über Grundkenntnisse verfügen, finden wir ebenso einen passenden Kurs für Sie.
Fortgeschrittene Interessenten haben oft das Problem, dass sie sich selbst nicht genau einschätzen können. Wir lösen das, indem wir Ihnen einen kostenlosen Einstufungstest anbieten. Diesen können Sie noch in Deutschland oder schon in Spanien zusammen mit Ihrer Lehrkraft durchführen.
Bei den Anforderungen orientieren wir uns an den europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Dieser teilt die Sprachfähigkeit in A1, A2, B1, B2, C1 und C2 ein. Wobei die Sprachfähigkeit A einem Anfänger entspricht, B ist ein Fortgeschrittener und C ein Könner.

Spanischkurse in Spanien

Wir wählen unsere Sprachschulen in Spanien sorgfältig aus

Wenn Sie bei uns in Deutschland einen Sprachkurs buchen, erwarten Sie einen hohen Standard, den Sie auch bekommen. Das gleiche Niveau streben wir auch für die Sprachkurse in Spanien an. Wir wählen unsere Schulen genau aus und besuchen diese. Wir achten auf die Unterrichtsräume und auf das Lehrpersonal. Vor allem die Lehrer sind für Ihren Erfolg sehr wichtig. Wenn diese unmotiviert sind, dann ist auch ihr Lehrerfolg gefährdet. Sämtliche Lehrer, die Sie in Spanien unterrichten, sind natürlich Muttersprachler und haben meist auch eine pädagogische Ausbildung Hinzu kommt noch, dass sie freundlich sind und den Schülern die Begeisterung für diese schöne Sprache vermitteln können.
Die Lehrer organisieren oft auch Aktivitäten nach dem Ende des Unterrichts. Die Schüler besuchen Sehenswürdigkeiten, erkunden die Stadt oder erholen sich am Strand.

Wir vermitteln auch die Unterkunft

Für den Lernerfolg ist die Art der Unterkunft nicht unwichtig.
Bei der klassischen Sprachreise wohnen Sie in einer Gastfamilie. Sie haben Familienanschluss und können so jeden Tag ihre Kenntnisse ausprobieren und verbessern auch in der Freizeit Ihre Sprachkenntnisse. So ganz nebenbei lernen Sie viel über die spanische Lebensweise.
Weniger eng ist die Bindung in einem Wohnheim oder einer Wohngemeinschaft. Sie haben Ihr eigenes Zimmer, nur die sanitären Anlagen und die Küche benutzen Sie gemeinsam. Wenn Sie ungestört sein wollen, können Sie sich zurückziehen. Sollten Sie Gesellschaft haben wollen, ist das auch kein Problem.
Wir vermitteln selbstverständlich auch Zimmer in Hotels. Dort sind sie vollkommen ungestört und können sich Ihren Sprachstudien widmen.

Spanisch lernen in Spanien – Sie können jederzeit beginnen

Wir haben keine festen Startzeiten. Sie können bei uns jede Woche mit einem Kurs beginnen. Auch bei den Kurszeiten haben Sie die Wahl. Sie können eine oder mehrere Wochen bleiben.
Am Ende des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat. Mit diesem können Sie einem potentiellen Arbeitgeber, einer Hochschule oder einer anderen Behörde nachweisen, dass Sie sich mündlich und schriftlich auf Spanisch ausdrücken können.

Sie gehen bei der Teilnahme kein Risiko ein

Sie bekommen von uns eine ebenso umfangreiche Garantie, als wenn Sie sich bei uns an einer Schule in Deutschland anmelden. Daran sollten Sie denken, denn diese Garantie erhalten sie normalerweise nicht, wenn Sie sich selbst bei einer Sprachschule in Spanien anmelden.