Internat England Aufenthalte: Ein Überblick

Internat England Aufenthalte: Ein Überblick

Der folgende Beitrag befasst sich mit dem Thema: Internat England Aufenthalte: Ein Überblick.

Das Auslandsjahr an einem Internat in England beginnt: Die Schuluniform hängt gebügelt im geteilten Zweibettzimmer, die Hausmutter ist äußerst fürsorglich, der Campus des Internats ist mit allem ausgerüstet, was man sich wünschen kann, die englischen Mitschüler sind sehr sympathisch und die Kurse für das folgende Jahr sind ebenso ausgewählt wie die Freizeitaktivitäten für den Nachmittag. Doch- bevor es so weit ist, sind viele Aspekte zu bedenken, wie sich im Folgenden zeigt:

Voraussetzungen

Viele englische Internate verlangen von den zukünftigen Schülern Einstufungstests, u.a. bei den ausländischen Schülern auch im Hinblick auf die englische Sprache. Teils genügt es aber auch das Zeugnis des vorherigen Schuljahres, um Grundkenntnisse des Englischen nachzuweisen. Des Weiteren müssen Sie einige Formulare zur finanziellen Selbstauskunft, aber auch zu den Bedürfnissen ihres Sohns/ Ihrer Tochter ausfüllen. So soll von Seiten des Internats gewährleistet sein, dass die Betreuung und Passung zwischen Schülern und Internat optimal funktioniert. Einige Elite Internate in England bieten im Voraus auch Tage der offenen Tür an, an denen sie Schülern und Eltern den Campus zeigen, die Abläufe erklären und sie die potentiellen Schüler auch bereits kennen lernen möchten. An denjenigen Privatschulen in England, die dies nicht anbieten, wird oft um Pfingsten herum vor dem Beginn des Schuljahres ein Kennenlern-Wochenende für Schüler und Eltern angeboten. Dies ist für beide Seiten beruhigend und hilfreich, um für die Internatsschüler einen gelungenen Beginn im neuen Schuljahr zu ermöglichen. 

Abschlüsse

Gerade wenn es sich um einen Internat England Aufenthalt kurz vor oder während der Oberstufe des Gymnasiums handelt, sollte man sich über die erwerbbaren Schulabschlüsse informieren. Nach der 10. Klasse absolvieren die Schüler dort die GSCEs, die mit dem Realschulabschluss vergleichbar sind. Anschließend können die Schüler durch das Bestehen der A-Levels die Hochschulreife erlangen, sodass sie an Universitäten studieren können. Wer jedoch in Betracht zieht, nur partiell Kurse der Oberstufe in England zu belegen, sollte sehr gründlich absprechen, was in Deutschland anerkannt wird und womöglich bereits, ob die deutsche Wunschuniversität außerdem die englischen A-Levels als vergleichbaren Schulabschluss betrachtet. Dafür ist auch der Zeitpunkt entscheidend: Im G8-System bieten sich die 9./10. Klasse an, im G9-System eher die 10./11. Klasse. Wer einen Auslandsaufenthalt an einem englischen Internat für die Kursstufe, also die letzten beiden Jahre vor dem Abitur, in Betracht zieht, muss mit einem zusätzlichen Jahr rechnen.

Englische Internate – Freizeitaktivitäten

Selbstverständlich hängt das Angebot an Freizeitaktivitäten an den englischen Internaten vom Budget und der Schülerzahl ab: Größere Internate können eine Vielzahl an Optionen im Mannschaftssport anbieten und mit höheren Schulgebühren durchaus auch Angebote wie Golf oder Reiten finanzieren. Andere kleinere England Internate spezialisieren sich hier auf wenige Disziplinen, die jedoch nicht minder anspruchsvoll durch professionell geschulte Lehrkräfte gefördert werden. Auch musische, künstlerische oder sozial bedeutsame Kurse stehen auf dem Programm. Wichtig zu wissen ist aber, dass die gewählten Kurse verbindlich besucht werden müssen, sodass der Wechsel nach einer Probephase nicht mehr möglich ist. Auch hier sollten Sie also mit Ihrem Kind genau überlegen, welche Aktivitäten in Frage kommen, um so auch die entsprechende Sportausrüstung, wie z.B. beim Golf oder Reiten, schon mit im Gepäck zu haben. Natürlich können auch die meisten Utensilien auch vor Ort erworben werden, doch man kann die doppelte Anschaffung natürlich durch umsichtige Planung vermeiden. Ebenso lohnt es sich lohnt, die verpflichtende Schuluniform erst im Internatsshop auf dem Gelände (second-hand) zu erwerben. Hier kann sie nach dem Internatsjahr auch wieder verkauft oder weitergegeben werden. 

Auslandsjahr – Internat England Kosten

Für ein Auslandsjahr an einem Internat in England werden Kosten für Studiengebühren in Höhe von 40.000 bis 65.000 Euro fällig. Steuerlich sind diese teilweise absetzbar. Weitere Kosten entstehen durch etwaige Ausflüge an Wochenenden und auch durch den Erwerb von Schulmaterialien und Schuluniformen. Internatsberatungen, welche auf Internate in England spezialisiert sind, bieten hierzu eine umfassende Beratung an.

Kultur, Sprache und Mentalität

Engländer haben zwei große Klischee-Images: Das der kultivierten Oberschicht, für das die Queen typischerweise steht und das der alkoholisierten Holigans. Beide Stereotype können die Kultur und Mentalität natürlich nicht zusammenfassen. Dazu lohnt es sich, längere Zeit dort zu verbringen- nur so kann man die Höflichkeit, Freundlichkeit und auch den berüchtigten, schwarzen British humour kennen, verstehen und lieben lernen. In Zeiten einer globalisierten Welt ist es für die nächste Generation von besonderer Bedeutung interkulturelle Kompetenz zu erlangen, also in der Lage zu sein, erfolgreich mit Menschen verschiedener Kulturen zu kommunizieren. Missverständnisse sollen hier also vermieden und aus dem Weg geräumt werden. Dafür spielt sicherlich Sprache, deren Flüssigkeit durch einen Aufenthalt an einer Privatschule in England zusätzlich verbessert wird, ebenso eine große Rolle wie soziale Kompetenz, die an den englischen Internaten ebenfalls von Bedeutung ist. Die Sprachförderung ist an vielen Internat England Programmen auch explizit Teil des Curriculums, denn es werden Kurse für “English as a second language“ angeboten, die auch kulturelle Themen zur Sprache bringen, die für die Schüler alltagsrelevant sind.

Internat in der Schweiz, Irland und der USA

Für Eltern und Schüler in Deutschland sind Internatsaufenthalte in England weiterhin am populärsten. Seit einiger Zeit werden Internate in der Schweiz und Irland jedoch immer beliebter. Schweizer Internate sind in Bezug auf die Schulausstattung weltweit am modernsten ausgestattet. Die hohen Schulgebühren tragen insbesondere hierzu bei. Schließlich kann ein Auslandsjahr an einem Schweizer Internat bis zu 120.000 Euro pro Jahr Kosten. Aber auch Internate in Irland erfreuen sich wegen dem Brexit einer immer größeren Beliebtheit. Im Gegensatz hierzu, entscheiden sich immer mehr deutsche Schüler gegen einen Aufenthalt an einem Internat in den USA. Zum einen ist die politische Lage für viele Eltern ein Grund gegen einen Internatsaufenthalt in den USA und zum anderen ist die Lehrqualität vieler europäischer Internate in den letzten Jahren enorm angestiegen.

Es zeigt sich also, dass die Jugendlichen, die es wagen, ein Jahr im Ausland an einem englischen Internat verbringen, hierfür in hohem Maße profitieren. Sie können ihren Horizont durch neue Fächer, neue Bekanntschaften, neue Hobbys und neue Ideen erweitern, wovon sie garantiert ein Leben lang profitieren werden. Es lohnt sich also, die Mühen des Bewerbungsprozesses auf sich zu nehmen. Nur Mut!

Weitere interessante Blogs und Sprachkurse für Sie

Sprachschule Aktiv München hat 4,86 von 5 Sternen | 393 Bewertungen auf ProvenExpert.com